Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Sehenswertes

Führungsangebote


Informationen:
Kulturinitiative Gmünd
A 9853 Gmünd in Kärnten | Hauptplatz 20
Tel.: +43 (0)4732 2215 24
Mail: office@kuenstlerstadt-gmuend.at
www.künstlerstadt-gmünd.at

TERMIN: Jederzeit gegen Voranmeldung möglich!
FÜHRUNGSDAUER: ca. 1,25 Stunden
MINDESTTEILNEHMER: 10 Personen
TREFFPUNKT: Rathausplatz Gmünd
PREIS: € 5,- pro Person
ANMELDUNG: Tel.: 0043 (0)4732 2215 24

Kompetente und engagierte StadtführerInnen begleiten Sie durch Gmünd.

Eine Stadtführung, die den Besucher die kleine, lebendige Stadt mit ihrer großen Geschichte und ihren vielfältigen, kulturellen Angeboten intensiv erleben lässt und den Besuch einzelner Kulturstätten je nach Interesse der Besuchergruppe einschließt.

Je nach Saison / Öffnungszeiten werden Galerien bzw. Ausstellungen, die Alte Burg, Kirchen usw. besucht.

Erleben Sie, was diese Stadt so einzigartig macht. Sie werden staunen, was Gmünd alles bietet!

WEITERE INFORMATIONEN



Sehenswertes

A-9853 Gmünd in Kärnten | Burgwiese 1

Die Alte Burg - sie können viel erzählen, diese Mauern .......
von Krieg und Naturereignissen zum Beispiel, vom Anrennen der Feinde und vom Aufprall ihrer Kugeln, von Feuerbrunst und Einsturz.

Die "Alte Burg" kann jederzeit besichtigt!
Vom Aussichtsturm haben Sie Ausblick über die Stadt nnd die Umgebung.


Seite /


A-9853 Gmünd in Kärnten | Hauptplatz 1

Das Schloss Lodron wurde um 1610 im italienischen Stil des 17. Jhdts. erbaut und erst 1651 - 1654 fertiggestellt.
Heute befindet sich im "Neuen Schloss" am Platze" die Mittelschule Gmünd, der Stadtsaal und eine moderne Bibliothek.

Das Schloss mit dem anschließenden "Porsche Park" kann nur von außen besichtigt werden.


Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten

Bereits 1346 erhielt Gmünd das Stadtrecht und ist somit eine der ältesten Städte Kärntens.
Etwa zu dieser Zeit erhielt die Stadt auch ihre Stadtmauer (nach dem großen Stadtbrand 1504 noch einmal erweitert) und die vier Stadttore.
Noch heute gelangt man durch eines der vier Tore in die Stadt.    

UNTERE STADTTOR, OBERE STADTTOR, MALTATOR u. PONGRATZENTOR


Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Hauptplatz beim "Oberen Stadttor"

Das "Anprangern" wurde vom Landesgericht verhängt und gehörte zu den gebräuchlisten Ehrenstrafen des Mittelalters. Seit 1947 steht der Pranger am Hauptplatz.


Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Hauptplatz beim "Unteren Stadttor"

Beim Brunnen am unteren Hauptplatz von Gmünd steht ein Heiliger auf einer hohen Säule.

Es ist die Statue des Hl. Johannes Nepomuk, die an einen Mann erinnert, der vor ca. 400 Jahren (1350) in Böhmen (Slowakei) geboren wurde. Er hieß nach seinem Vater Johannes Wolfflin. 


Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Hauptplatz beim "Oberen Stadttor"

4. Dezember 1960

Heftiges Erdbeben in Kärnten.
In Gmünd sollen nach mündlicher Überlieferung 38 Häuser eingestürzt sein und ein Eck vom alten Schloß stürzte herab.

Eine Erdbebensäule wird von der Stadtgemeinde errichtet:


Seite /

Kirchen & Kapellen

A-9853 Gmünd in Kärnten | Kirchplatz
Röm. Kath. Pfarramt

Die Kirche Mariä Himmelfahrt, die STADTPFARRKIRCHE von Gmünd, spiegelt die Geschichte der Stadt seit dem 14. Jhdt wider.
In der Blüte der Stadt (13./14. Jhdt) wurde die Kirche als gotische Hallenkirche mit einem mittleren Langschiff und zwei schmäleren Seitenschiffen erbaut. 1339 wurde die Kirche geweiht.


loading
Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Kirchplatz 
Röm. Kath. Pfarramt

Im Osten der Stadtpfarrkirche steht ein zweigeschossiger Rundbau: der Karner.

Im Obergeschoß war früher eine Michaelskapelle. Hier sind noch schöne Wandmalereinen zu sehen: In der unteren Zone ein gemalter Vorhang, darüber Apostelkreuze.


loading
Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Waschanger
Röm. Kath. Pfarramt

Am sogenannten „Kreuzbichl“ bietet das mittelalterliche Städtchen Gmünd im Kärntner Oberland eine einzigartige Kuriosität: eine zweigeteilte Kirche, durch die eine befahrene Straße führt! 


loading
Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Gries an der Lieser
Evang: Pfarrgemeinde

Die evangelische „Dreieinigkeitskirche“ wurde im Jahre 2001 neu errichtet. Sie befindet sich im Ortsteil Gries am Lieserfluss gegenüber der Brücke.
Es ist ein "Kirchen-Haus" mit einem entsprechenden Glockenträger über dem zentralen Eingang. 


loading
Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Waschanger in Richtung der Alten Burg
Röm. Kath. Pfarramt

Raststätte auf dem Weg zum Kalvarienberg

Die Altweiberkapelle wurde 1629 von den Raitenauern gestiftet und in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts von Anton Durregger erbaut. Das Bild in der Kapelle zeigt die Kreuzigung und das Aufsatzbild Christus am Ölberg. Die Gruft der Grafen Lodron ist hinter der Kapelle gelegen. Sie wurde 1840 errichtet und wurde in den Hang gebaut. Hier wurden dreizehn Mitglieder der Familie Lodron bestattet. Von der Altweiberkapelle führen acht Kreuzwegstationen zur Kalvarienbergkapelle. Die Bilder wurden 1966 von Peter Brandstätter neu gemalt.   


A-9853 Gmünd in Kärnten | Untere Vorstadt
Röm. Kath. Pfarramt

Das Erbauungsjahr der Kapelle ist nicht bekannt, der Standort beim Mauthaus an der alten Reichsstraße, die hier durch die Untere Vorstadt und über die Malta- oder Stadtbrücke zum Hauptplatz führte, spricht für ein höheres Alter, als es die jetzige Kapelle vermuten lässt. 


loading
Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Pongratzenvorstadt
Röm. Kath. Pfarramt

Die Pankratiuskirche befindet sich zur Zeit im Besitz der Witwe des Arztes Dr. Josef Sorgo und wird als Lagerschuppen eines Geschäftshauses verwendet.


loading
Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Kalvarienberg
Röm. Kath. Pfarramt

Nach einem kurzen Waldspaziergang, vorbei an acht Kreuzwegstationen erreicht man die Kalvarienbergkirche.
Das Kirchlein ist ein einfacher kleiner Bau mit einer Rechteckapsis und zwei kleinen Türmen an der Giebelfront. 


loading
Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Oberkreuschlach
Röm. Kath. Pfarramt

In Kreuschlach, oberhalb von Gmünd gelegen, dominiert die 1518 erbaute Filialkirche zum Hl. Bartholomäus.
Die Kirche stammt vielleicht aus dem Anfang des 15. Jhdts.


loading
Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Oberbuch
Evang. Pfarrgemeinde Eisentratten | Tel.: +43(0)4732 2790

Die kleine Kapelle befindet sich oberhalb von Gmünd in der Ortschaft Oberbuch und ist im Besitz der Familie Glawischnig-Hofer.


loading
Seite /

A-9853 Gmünd in Kärnten | Platz
Röm. Kath. Pfarramt

Ein weiteres großes - sicher langjähriges - Projekt ist die Revitalisierung der 
St. Ulrich-Kirche in Platz, die nach vielen Jahrzehnten als landwirtschaftlicher Lagerraum wieder als Sakralraum zur Verfügung stehen wird.


loading
Seite /