Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Buchpräsentation "Gmünd-Bilderbuch"

zur Übersicht

DATUM: Samstag, 08.10.2022

UHRZEIT: 11:00 Uhr

Michaela Kohlmayr präsentiert ihr Buch.

Nach jahrelanger intensiver Beschäftigung mit der Familiengeschichte präsentiert Michaela Kohlmayr mit Freude das Ergebnis: Den wunderbar gestaltete Bildband mit dem Titel „Gmünd-Bilderbuch | KohlmayrHaus-Kunst-Geschichten“

Am SA, 08. Oktober 2022 | 11 Uhr | Kulturkino Gmünd (Kirchgasse 36)

Die Autorin, Kohlmayr Michaela, ist 1959 in Gmünd geboren. Sie stammt aus dem von ihr im Buch beschriebenen alten Gasthof am Hauptplatz. Die Geschichten in ihrem Buch ziehen weite Kreise. Sie reichen von dem damals wohl bekanntesten englischen Alpenlandschaftsmaler, Edward Theodore Compton, über Stadtgestalter, wie Frido Kordon und Franz Kohlmayr, bis hin zur Malerin Johanna Schönborn, einer Tochter des Hauses, mit der im Buch ein bildnerischer Spaziergang durch Gmünd erfolgt. Die Stadtchronik erlaubt schließlich ein noch tieferes Eintauchen in das Werden und Entstehen der mittelalterlichen Stadt Gmünd.

Dass das Buch keine ausschließliche Familienchronik werden sollte, war von Anfang an klar. Die Vorgabe für das Buch war, wie es ihre Tochter im Epilog wunderbar formulierte, das Erzählen und das Nichtvergessen von längst verstaubten, verschlüsselten und daher besonders geheimnisvollen Geschichten aus Gmünd und der Familie Kohlmayr und dem künstlerischen roten Faden, der sich durch alle Kapitel zieht.

Beruflich tätig ist Michaela Kohlmayr auf der Akutgeriatrie des Elisabethinen Krankenhauses in Klagenfurt. Privat hat sie eine Affinität zu alten Gemäuern, zu Geschichten von ‚gestern‘ und zu den interessanten Gemälden ihrer verstorbenen Tante Johanna Schönborn.

© Michaela Kohlmayr