21 – Dreieinigkeitskirche

Die evangelische „Dreieinigkeitskirche“ wurde im Jahre 2001 neu errichtet. Sie befindet sich im Ortsteil Gries am Lieserfluss gegenüber der Brücke. Es ist ein “Kirchen-Haus” mit einem entsprechenden Glockenträger über dem zentralen Eingang. Unter einem Dach sind vereint: ein Gottesdienstraum in Kreisform unter einem Tonnengewölbe, eine Vorhalle und ein Raum für Sitzungen , Gruppen und Kreise. Im Dachgeschoß befindet sich eine Kleinwohnung. Die “Heilige Dreieinigkeit” wird im Gebäude symbolisiert durch das “große Schöpfungsfenster”, durch die “Taufapsis” und das “Fenster des Heiligen Geistes” hinter dem Wortplatz. Der Gottesdienstraum vereint drei liturgische Orte: Der Wortplatz gegen Osten, der Altartisch in der Mitte, darüber das freihängende Kreuz mit den eingeprägten Kreuzwegstationen in römischen Ziffern und dem “erhöhten armlosen Christus”. Der Taufplatz liegt in Verbindung zu einem Brunnen am Vorplatz. Aus der Kreisform des Raumes ergibt sich eine “familienfreundliche Gemeinschaft” um den Altar mit bis zu 80 Gottesdienstbesuchern, für größere Versammlungen und Veranstaltungen erweiterbar zum Foyer durch schalenförmige Schiebewände. Das Orgelpositiv befindet sich auf der Empore. Dieses bietet auch Raum für Instrumentalisten und Chöre.

Auskünfte erteilt das Ev. Pfarramt A.B. Dornbach, Fischertratten 4, 9853 Gmünd,

Tel. 0043(0)4732 2085. E-mail: pfarramt.dornbach@evang.at

Mehr Informationen!