Artist in Residence Programm


Maltator

 

ARTISTS IN RESIDENCE PROGRAMM IN DER KÜNSTLERSTADT GMÜND  

Artists in Residence für den Bereich Bildende Kunst / Fotografie / Design / Video- und Medienkunst

Das Artists in Residence - Programm für bildende Künstler im Internationalen Gastatelier Maltator nimmt in der Künstlerstadt Gmünd einen besonderen Stellenwert ein. Auf Einladung der Kulturinitiative Gmünd haben seit 1993 über 60 KünstlerInnen aus aller Welt die Möglichkeit genutzt, hier, inmitten der historischen Altstadt, in der einzigartigen Atmosphäre eines mittelalterlichen Torhauses, zwei Monate zu verbringen, hier zu arbeiten und auszustellen. Der Aufenthalt in der Künstlerstadt Gmünd bietet den GastkünstlerInnen die einmalige Gelegenheit, österreichische Kunst und Kultur fernab urbaner Zentren kennen zu lernen und dennoch in einer kulturell hoch interessierten und aktiven Umgebung zu leben, Kontakt zu den einheimischen und in der Künstlerstadt ausstellenden Kunstschaffenden aufzunehmen und sich in das vielfältige Kulturleben einzubringen. Zum Ende ihres Aufenthalts wird das künstlerisches Schaffen in Gmünd in einem kleinen Katalog dokumentiert und die hier in Kärnten entstandenen Arbeiten der Öffentlichkeit im Rahmen einer Ausstellung präsentiert.

Was vom Gastaufenthalt in der Künstlerstadt Gmünd erwartet werden kann:

  • Dem/der Stadtkünstler(in) wird Unterkunft und Atelier für die Dauer von zwei Monaten zur freien Verfügung gestellt, Miet- und Betriebskosten werden zur Gänze übernommen.
  • Weiters gibt die Kulturinitiative Gmünd einen achtseitigen A5-Künstlerkatalog heraus,

übernimmt die Druckkosten für Katalog und Ausstellungseinladung sowie Versandkosten.

  • Organisation einer Ausstellung zum Ende des Gastaufenthalts
  • Presse- & Medienarbeit
  • Für die Dauer des Aufenthalts wird dem/der GastkünstlerIn ein Mobiltelefon mit einer Wertkarte und einem Guthaben von € 20 zur Verfügung gestellt.
  • Im Gegenzug erhält der Kulturverein ein Werk des/der Gastkünstlers(in), das während seines/ihres Gastaufenthaltes in Gmünd entstanden ist.
  • Lebensunterhalt, Reisekosten, Krankenversicherung und Künstlermaterial müssen vom/von der Gastkünstler/in selbst getragen und organisiert werden.

Information zur Unterkunft 

Das Gastatelier befindet sich in einem um das Jahr 1500 errichteten Torgebäude, das Bestandteil der noch zur Gänze bestehenden Stadtmauer ist und verfügt über eine voll eingerichtete kleine Garçonniere (inkl. Bettwäsche, Handtücher und Waschmaschine) in der Größe von ca. 50 m² im 2. Stock und über drei kleinere Werkräume (zusammen ebenfalls ca. 50 m²) im 1. Stock. Ein kleiner Vorgarten gestattet auch ein Arbeiten im Freien. Die Beheizung in der kühleren Jahreszeit erfolgt in den Werkräumen mittels elektrischen Stroms, in der Garçonniere mittels eines Kaminofens, der mit Holz beheizt wird.

Mentoring und Vernetzung 

Die Gastkünstler werden während ihres Aufenthalts mit der Kunst- und Kulturszene der Künstlerstadt Gmünd bekannt gemacht. Angeboten werden Galerie-, Atelier- und Ausstellungsbesuche und nach Maßgabe der Möglichkeit Freikarten für diverse Kulturveranstaltungen im Ort. Aus den Erfahrungsberichten ehemaliger GastkünstlerInnen entnehmen wir, dass die persönliche Betreuung durch die Mitglieder der Kulturinitiative Gmünd während des Gastaufenthaltes und die lebendige, fast familiäre Atmosphäre im kleinen Ort gegenüber anderen Artists in Residence - Programmen das große Plus des Ateliers in der Künstlerstadt Gmünd ist.     

Voraussetzungen für eine Bewerbung 

Folgende Unterlagen sind bei einer Bewerbung, sowohl digital als auch auf dem Postweg einzureichen: 

  • Nachweis einer künstlerischen Ausbildung
  • Nachweis, dass die BewerberInnen einige Jahre freischaffend künstlerisch gearbeitet haben.
  • Ein Motivationsschreiben (max. 2 DIN A4 Seiten) unter Angaben der künstlerischen Interessen und Projekte sowie eine Darstellung der Erwartungshaltung an den Gastaufenthalt.
  • Aktueller Lebenslauf und eventuell die Darstellung eines Projekts, das während des Aufenthalts in Gmünd durchgeführt werden könnte.
  • Eine Dokumentation der bisherigen künstlerischen Tätigkeit (z.B. Kataloge, Fotomappen, CDs, usw.)
  • Für ausländische GastkünstlerInnen, nach der Zusage eines Gastaufenthaltes in Gmünd, der Nachweis einer gültigen Auslandskrankenversicherung, abgeschlossen für den Zeitraum des Aufenthaltes in Gmünd.

Jahrestermine und Auswahl 

Folgende drei Termine für einen Gastaufenthalt pro Jahr stehen den Bewerbern zur Verfügung: 

Gastaufenthalt 1                  Mai und Juni

Gastaufenthalt 2                  Juli und August

Gastaufenthalt 3                  September und Oktober 

Im September jeden Jahres erfolgt die Auswahl der drei nächstjährigen GastkünstlerInnen durch den Vorstand der Kulturinitiative Gmünd. Die Benachrichtigung einer Zusage erfolgt umgehend. 

Bisherige Erfahrungen

Das Int. Gastatelier im Maltator ist das einzige Gastatelier für KünstlerInnen in Kärnten, das seit 1993 ohne Unterbrechung erfolgreich betrieben wird. Es zählt mittlerweile zu den bedeutendsten Artists in Residences in Österreich.

Unsere bisherigen MaltatorkünstlerInnen stammen aus Schweden, Finnland, Estland, Litauen, Lettland, Russland, Italien, Kroatien, Slowenien, Ungarn, Deutschland, Polen, Island, Mexiko, USA, Japan, Argentinien und aus Österreich. Durch ihr „offenes“ Arbeiten und den Kontakt mit der Bevölkerung tragen die StadtkünstlerInnen wesentlich dazu bei, das kulturelle Leben in Gmünd zu gestalten und Berührungsängste der ländlichen Bevölkerung mit internationaler zeitgenössischer Kunst abzubauen. Die jedes Mal wieder aufs Neue spannende Herangehensweise der internationalen GastkünstlerInnen an ihre kreative Arbeit bringt große Vielfalt und stets Neues nach Gmünd, beeinflusst die kleine Stadt positiv und macht sie weltoffen und abwechslungsreich. Viele GastkünstlerInnen sind gute Freunde geworden, kommen gerne wieder zu Besuch, halten Kontakt und verfolgen interessiert die nachhaltige Entwicklung des kleinen Ortes zur Künstlerstadt. Ein gutes, wertvolles Netzwerk internationaler Kunstschaffender ist so im Laufe der Jahre entstanden. Auch haben einige ehemalige GastkünstlerInnen inzwischen eine erfolgreiche Laufbahn genommen (eine lettische Textilkünstlerin ist nun Professorin an der Kunsthochschule in Riga, ein finnischer Bildhauer unterrichtet an der Kunstuniversität Rovaniemi.)  

GASTKÜNSTLERINNEN UND GASTKÜNSTLER IM MALTATOR 1993-2017: 

NAME HERKUNFT       JAHR KUNSTRICHTUNG
Jochen Freymuth D/A 1993 Bildhauerei
Johannes Zechner A 1993 Malerei und Medienkunst
Fee Fleck PL/D 1994 Malerei
Fabio Zolly A 1994 Malerei und Medienkunst
Wolfgang Eibl A 1995 Zeichnung
Tassilo Blittersdorf A 1995 Malerei und Installationen
Malgorzata Andrzejewska PL 1995 Malerei
Gudrun Thorisdottir ISL 1996 Malerei
Hubert Roithner A 1996 Malerei
Ernesto Marchesini I 1997 Malerei, Fresko
Rosita Oremek D 1997 Malerei
Gabriele Prantner A 1998 Malerei und Objekt
Remigiusz Dobrowolski PL 1998 Malerei und Installationen
Richard Jurtitsch A 1998 Malerei
Ieva Dzintare LETT 1999 Textile Kunst
Robert Scheifler A 1999 Objekte
Katrin Pere EST 2000 Textile Kunst
Ülle Raadik EST 2000 Textile Kunst
Merja Herzog-Hellstén FIN/D 2000 Keramik
Karen Krall A 2001 Objekte & Installationen
Roland Haas A 2001 Malerei
Ieva Krúmina LETT 2001 Textile Kunst
Annika Löb Mossberg S 2002 Skulpturen
Jürgen Klugmann D 2002 Zeichnungen und Malerei
Tom Engblom FIN 2003 Skulpturen
Gabriela Peralta Rosales MEX 2003 Malerei
Orietta Masin I 2003 Objekte und Skulpturen 
Mary Dunn USA/D 2004 Skulpturen
Laura Modolo I 2004 Keramikobjekte
Daria Cerqueni I 2004 Malerei
Andris Vitolins LETT 2005 Fotografie
Marlene Lipski D 2005 Objekte
Marcella Müller D 2006 Fotografie
Indre Šataite LIT 2006 Videokunst
Katja Vassilieva RUS/A 2007 Malerei
Jürgen Ramacher und Christian Einfalt A 2007 Malerei und Objekte
Ivan Kanchev Ivanov BULG 2007 Keramik
Ilona Agnes Tömö HU/A 2008 Objekte
Frigyes König HU 2008 Malerei
Danijela Mrsulja SRB 2008 Objekte und Installationen 
Herbert Traub A/D 2009 Malerei
Helga Cmelka A 2009 Textile Kunst
Thomas Judisch D 2009 Videokunst
Kunstinitiativen c/o:K Linz A 2010 Malerei, Text, Objekte, Installationen
Linda Thalmann A 2010 Objekte und Videokunst
Christoph Aigner A 2010 Fotografie
KunstSportGruppe hochobir A 2011 Filmkunst, Fotografie, Musik
Teresa Schweiger GB/A 2011 Medienkunst, Fotografie
Detlef Suske D 2011 Fotografie
Gabriela Nepo-Stieldorf A 2012 Bildhauerei und Installationen
Ohya Rica JAPAN 2012 Natur Art Objekte
Theresa Beitl D 2012 Malerei
Ewald Walser A 2013 Malerei
Leena Naumanen FIN/A 2013 Objektkunst aus Holz
Katja Jüttemann D 2013 Malerei /Fotografie
Anjali Göbel D 2014 Land Art / Natur Art
Herbert Golser A 2014 Bildhauerei
Kristine Suddaby D/CAN 2014 Medienkunst / Fotografie
Huang Shaohua und Fang Xiandao CHINA 2015 Zeichnung und Malerei
Séverin Krön F/A 2015 Malerei
Rupert Gredler A 2015 Malerei, Zeichnung, Grafik
Andreja Eržen SLO 2016 Malerei / Fotografie
Jan Vasilko SK 2016 Malerei
Barbara Szüts A 2016 Zeichnung / Objektkunst
Petra Mühlmann-Hatzl A 2017 Konzeptionelle Kunst & Neue Medien
David Rustom LBN 2017 Digital Art
Felix Malnig D/A 2017 Malerei

VERANSTALTUNGEN

WEBCAMS & RUNDGANG

BILDER & IMPRESSIONEN

AKTUELLES WETTER

ANREISE

TOURENGUIDE